Was?

Zwischen September und Dezember 2022 wird die Klimagerechtigkeitsbewegung weltweit hunderte Schulen und Unis besetzen.

Wir werden nicht aufgeben, bis die fossile Ära zu Ende ist!

Unsere Forderung:

Unser Ziel ist es das System zu verändern, indem wir die fossile Industrie weltweit stoppen. Je nach den lokalen Begebenheiten fordern wir das Ende der Förderung von fossilen Rohstoffen, die Finanzierung dieser und ähnliches.

Warum?

In den letzen Jahren hat die Klima-Jugendbewegung ihre Stärke gezeigt, aber trotzdem steigen die Emissionen weiter an, während unsere Zeit zu handeln immer knapper wird. Die Klimagerechtigkeitsbewegung hat die Möglichkeit diese Welt zu verändern und dafür zu sorgen, dass die fossilen Rohstoffe im Boden bleiben.

Die fossile Industrie ist der Grundpfeiler unseres Systems. Wenn wir diese zerschlagen, ebnet das einen für alle gut verkraftbaren Weg zur Klimaneutralität.

Wir glauben, dass jede Gruppe unserer Gesellschaft wo sie nur kann für eine Massen-Klimagerechtigkeitsbewegung mobilisieren sollte, um unser Ziel zu erreichen. Dafür werden wir die Orte an denen wir sind – Schulen und Hochschulen – nutzen, um diesen Umbruch in der Geschichte zu organisieren. Wir werden Besetzungen als Mittel nutzen, um für unsere Gegenwart und Zukunft zu kämpfen. Dies ist nur durch ein schnelles Ende von fossilen Brennstoffen möglich.

Zu besetzen heißt das alltägliche Leben zu stören und Normalität zu stören heißt laut und klar zu sagen, dass unser Haus am brennen ist. Wir werden Besetzungen machen, um das Ende von Fossilen zu fordern. Wir werden die Normalität stören, weil wir nicht länger so tun können als wäre alles in Ordnung. Es ist unsere Pflicht als Jugend zu kämpfen.
We are unstoppable – Another world is possible! Mit unseren Besetzungen werden wir beweisen, dass eine andere Welt möglich ist. Zusammen wollen wir allen Menschen die Welt vorleben, die wir erschaffen wollen: ohne Unterdrückung, wo es um uns Menschen geht und nicht um den Profit!

Wir nehmen unsere Inspiration von unzähligen historischen Beispielen, wie der Pinguin Revolution 2006 in Chile, der Primavera Secundarista 2016 in Brasilen, der weltweiten Mobilisierung in und nach 1986 und vielen anderen, die uns gezeigt haben, wie junge Menschen die Gesellschaft

Wer?

Jeder, derdie (Hoch-)Schulbesetzungen Ende dieses Jahr organisieren möchte, ist herzlich dazu eingeladen mitzumachen. Voraussetzung ist, dass ihr euch zu unserer Hauptforderung bekennt und unseren 3 Prinzipien folgt.

Unsere 3 Prinzipien:

Jugend geführt

Die Besetzungen sind organisiert von jungen Menschen.

Klimagerechtigkeit

Der politische Rahmen hinter den Besetzungen ist der der Klimagerechtigkeit. Wir wollen ein Ende der fossilen Industrie, um Klimaneutralität und weltweite soziale Gerechtigkeit zu erreichen. Unser Ziel wollen wir durch einen globalen und sozial gerechten Prozess erreichen.

Besetzen bis zum Erfolg

Unsere Intention ist es (Hoch-)Schulen an verschiedensten Orten zu besetzen und so das öffentliche Leben zu stören, bis unsere Forderungen umgesetzt sind.